Teil 3 der 10 größten Ernährungsirrtümer: Margarine

Die 10 größten Ernährungsirrtümer, Teil 3

Cholesterin, das Schreckgespenst in unserer Ernährung. Was ist wirklich dran an Margarine? Bringt sie einen Vorteil? Und was hilft wirklich gegen hohe Cholesterinwerte? Mehr dazu hier im Blogbeitrag:
Salz ist lebenswichtig.

Keine Angst vor Salz!

Salz pro oder contra? Wie so oft ist auch diese Frage nicht pauschal zu beantworten, sondern richtet sich nach der jeweiligen Veranlagung des Menschen. Fakt ist: wir konsumieren mehr Salz als notwendig. Fakt ist aber auch: der Körper kann in der Regel einen Überschuss wieder ausgleichen und ausscheiden.
Teil 2 der 10 größten Ernährungsirrtümer: Viele kleine Mahlzeiten

Die 10 größten Ernährungsirrtümer, Teil 2

Während es früher oft hieß man solle möglichst viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt einnehmen, wendet sich inzwischen das Blatt. Viele modernen Ernährungsmediziner vertreten zu Recht die Ansicht, dass drei Hauptmahlzeiten vielen kleinen vorzuziehen sind. Die Gründe dafür sprechen für sich. Im Kampf mit dem inneren Schweinehund siegt unterm Strich der "3mal Esser". Gleichzeitig wird der Fettstoffwechsel dadurch optimiert.
Gute Laune Lebensmittel
,

Kann man sich glücklich essen?

Gute Laune ist kein Zufall. Mit ein paar Tricks lässt sich unsere Stimmung positiv beeinflussen. Was die Ernährung damit zu tun hat, und was man sonst noch tun kann um die Stimmung zu heben, kann man hier nachlesen.
Fasten ist nicht für jeden geeignet.
,

Macht Fasten schlank?

Jetzt geht’s wieder los. Jetzt wird gefastet. Mit Saft, Suppe oder einmal ohne alles. Die Motivation ist hoch. Die gesellschaftliche Akzeptanz könnte nie besser sein als jetzt. Bleibt nur noch die Frage: macht Fasten eigentlich schlank? Insider wissen: eine Woche Fasten bedeutet mittelfristig ein Kilo MEHR auf der Waage!
Sind Südfrüchte gesund
,

Wie frisch sind Südfrüchte wirklich?

Winterzeit ist Südfrüchtezeit, oder? Immerhin muss man sich versorgen mit den ganzen wichtigen Vitaminen, die uns gesund durch die letzten Winterwochen bringen. Aber wie frisch sind Mango und Co. überhaupt noch, wenn sie bei uns auf dem Frühstückstisch landen? Und außerdem: wie sieht es eigentlich mit dem sog. ökologischen Footprint der süßen Früchtchen aus? Ist es überhaupt noch vertretbar sich eine Kiwi aus Neuseeland schmecken zu lassen?