Nicht einmal die Banane ist vor mir sicher

 

Wer zum Teufel hat gesagt, dass Marathontraining schlank macht?? Ich habe Hunger und zwar immer! Ein nahezu unstillbarer Kohlenhydratgusto begleitet mich nun schon mehrere Wochen. Keine Schokolade ist vor mir sicher. O.k. ich nehme ausschließliche 70% Schoki und sündige quasi auf hohem Niveau. Da dunkle Schokolade aber nicht weniger, sondern sogar etwas mehr Fett enthält, schlägt sich die Menge dann doch irgendwann auf die Läuferhüften. Dabei wären 2 oder 3 Kilo weniger auf nicht schlecht für den Wettkampf.
Na ja, immerhin müssen die entleerten Glykogenspeicher ja wieder aufgefüllt werden, tröste ich mich. Und so ertappe ich mich als eigentliche Vertreterin einer kohlenhydratbewussten Ernährungsweise, sogar dabei meinen Hunger nach intensiven Trainingseinheiten mit Bananenmilch oder ähnlichem zu stillen. Zumindest für die Regeneration ist das nicht schlecht.
Übrigens: wie das mit dem Auffüllen der Glykogenspeicher wirklich funktioniert und welche Ernährung während der Wettkampfvorbereitung zu empfehlen wäre, kann man in der Kategorie Ernährung hier nachlesen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.