Souffles gelingen besonders gut im Dampfgarer - ConnyPURE

Jeder darf mal sündigen – wobei ich das Wort eigentlich gar nicht mag. Zumindest nicht in Zusammenhang mit Essen. “Eine Ausnahme machen” gefällt mir da schon viel besser. Ich propagiere ja gern die 80:20 Regel: wenn die Ernährung zu 80% passt, dann sind auch 20% Spaßfaktor drin. Zumindest um Gewicht zu halten. Wenn ich abnehmen möchte, muss ich natürlich auch mal strenger sein.

Auf jeden Fall sollte man beim Ausnahme-Machen trotzdem einen Grundsatz beherzigen: es muss nicht ungesünder als notwendig sein. Konkret bei Nachspeisen heißt das: eher Frucht als Zucker, eher Topfen als Sahne, lieber dunkle statt Vollmilchschokolade.

Besonders im Sommer sind leichte Nachspeisen aus Topfen beliebt, die man mit einigen Früchten locker noch aufwerten kann. Was viele nicht wissen: Soufflès gelingen gerade im Dampfgarer besonders gut, da werden sie so richtig schön flaumig….

Topfensouffle-Rezept

Zutaten für 4 Portionen:
150ml Milch
10g Stärke
20g Butter
3 Dotter
Schale von je 1 Zitrone und Orange (unbehandelt)
125g Magertopfen (Quark)
3 Eiklar
60g Zucker
20g Mehl
Butter und Kristallzucker für die Form

Zubereitung:
Kalte Milch mit Stärke glatt rühren, auf dem Herd erwärmen und 1 Minute rühren. Butter dazugeben und abkühlen lassen. Die Dotter einzeln unterheben, Topfen und Abrieb von der Zitrone und Orange dazugeben.

Die drei Eiklar mit Zucker zu einem festen Schnee schlagen und gemeinsam mit dem Mehl unter die Soufflémasse mischen.

Souffléformen ausbuttern und mit Kristallzucker ausstreuen, Masse einfüllen.

Die Souffléförmchen sollten höchstens zu zwei Dritteln gefüllt werden, da die Masse sehr aufgeht. 20Minuten dämpfen. Sofort servieren.

Tipp: Topfensoufflé mit Fruchtsauce servieren. Dazu Früchte nach Wahl pürieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.